Lindy Hop & Charleston


Keep on swingin‘

Beispiel aus dem Swing-Unterricht
Lindy Hop & Charleston sind zwei Tänze aus der Familie des Swings, die in den USA bekannt geworden sind. Cool und lässig bounct man mit seinem Partner zum klassischem Big-Band Sound aus den 30igern sowie moderner Jazzmusik. Auf diese Musik lässt es sich ganz locker und soft rocken.

In einem Kursblock unterrichten wir eine Stunde Charleston; die meiste Zeit widmen wir uns also dem Lindy Hop.

Für uns steht im Unterricht mit unseren Schülern eine fröhliche lockere Stimmung mit viel Spass & Anregung zum Paartanz im Vordergrund.

Wir wollen euch mit Leichtigkeit dort abholen wo ihr steht – und das ist ganz individuell und wird durch uns berücksichtigt. Rhythmus, Bewegung und neu erlernte Figuren werden stets wiederholt, um diese zu festigen. So entsteht von Woche zu Woche mehr Sicherheit auf der Tanzfläche.

Unseren Schüler haben genügend Freiraum für eine ganz persönliche Entwicklung, daraus entsteht ein durchlässiges Konzept.

Lindy Hop – Der Lindy Hop entstand in den 20er Jahren als Persiflage der Farbigen auf den klassischen Ballroom. Seit etwa 1985 gibt es (in erstaunlicher Parallele zum argentinischen Tango und der kubanischem Salsa) ein Lindy Hop-Revival, welches in Europa von Schweden ausgeht. Dort wird auch einer der alljährlich internationalen Swing-Höhepunkte veranstaltet.

Charleston – Josephine Baker war es, die um 1925 dem Pariser Publikum die Urform des Charleston präsentierte und damit den Erfolgsweg des Charleston ebnete und salonfähig machte.

„This thing called Swing“- mit diesem Tanz bekommen wir ein tolles Retrogefühl! Besonders wenn man zu einer Liveband auf einer Party mit einem outfit im Stil der Swingaera ein paar coole Schritte tanzt!

Copyright © Los Salseros, Flensburg | Impressum | Datenschutzhinweise Umsetzung: Beniafé